Scrum Master

Der Scrum Master hat die Aufgabe, die Prozesse der Entwicklung und Planung durchzuführen und die Aufteilung der Rollen und Rechte zu überwachen. Er hält die Transparenz während der gesamten Entwicklung aufrecht, und fördert das Zu-Tage-Treten der bestehenden Verbesserungspotentiale. Der Scrum Master ist keinesfalls für die Kommunikation zwischen Team und Product Owner verantwortlich, da diese direkt miteinander kommunizieren. Er steht dem Team zur Seite, ist aber weder Product Owner noch Teil des Teams. Der Scrum Master sorgt mit allen Mitteln dafür, dass das Team produktiv ist, also die Arbeitsbedingungen stimmen und die Teammitglieder zufrieden sind [Wikipedia].

Der Scrum Master agiert als Coach und Change Agent. Er sorgt dafür, dass die neue Methodik und Denkweise vom Team angewandt wird. Er arbeitet stets eng mit dem Team zusammen und betreut es. Ist die neue Arbeitsweise etabliert sollte das Team auf seine Hilfe nur noch minimal angewiesen sein.

Ein Scrum Master sollte genau ein Team betreuen und ein Team sollte genau einen Scrum Master haben.

Der Scrum Master sollte keine Personalverantwortung für Teammitglieder ausüben. Dies verhindert meist die Selbstorganisation des Teams. Feedback zur Mitarbeiterbeurteilung sollte nicht an Vorgesetzte weiter gegeben werden. Dies verletzt das Vertrauen der Teammitglieder. Besser ist es die Linienführung bei Interesse an den Daily Scrum Meetings und Sprint Reviews teilnehmen zu lassen. Konstruktives Feedback für die Teammitglieder ist allerdings erwünscht und kann hilfreich sein.

Die Aufgaben des Scrum Masters sind:

  • Scrum etablieren – hilft den Projektmitarbeitern ihre Aufgaben effektiv zu erledigen
  • Das Team unterstützen – schützt das Team von externen Einflüssen wie Spzialaufgaben oder  den Abzug von Mitarbeitern im laufenden Sprint
  • Die direkte Zusammenarbeit von Product Owner und Team sicherstellen
  • Hindernisse beseitigen – bspw: Räumliche Teamarbeitsplätze, Anforderungen an Entwicklungs- und Testumgebungen, neue Rolle von Führungskräften
  • Entwicklungspraktiken verbessern helfen – bspw. Testgetriebene Entwicklung, kontinuierliche Integration, Refaktorisierung
  • Führen durch Dienen – keine Autorität bezüglich der Arbeitsorganisation des Teams, keine Zuteilung von Aufgaben an Teammitglieder

Als Scrum Master sind folgende Kenntnisse entsprechender Techniken hilfreich:

  • Moderation
  • Coaching (Teambildungsprozesse, Kollaborative Entscheidungsverfahren, Konfliktmanagement)
  • Erfahrung in Softwareentwicklung
Veröffentlicht in SCRUM

Schreibe einen Kommentar